Organspende: ein Thema das alle angeht, auch Banken – Initiativen im Überblick

Keiner denkt gern daran, aber was wäre wenn? Wenn man plötzlich mit dem Thema der Organspende in Berührung kommt? Darüber sollte man sich beizeiten Gedanken machen und zu einer eigenen Antwort dazu finden. Um Informationsarbeit zu leisten, stellen Banken und Kreditinstitute Initiativen zur Verfügung, die auf unterschiedlichen Wegen das Thema der Organspende in den Mittelpunkt rücken.

Leben retten: Der Organspende Ausweis

Jedes Jahr werden zahlreiche Spenderorgane oder –gewebe gesucht, um Leben retten zu können.

Menschen mit Krankheiten sind oft darauf angewiesen, ein Organ transplantiert zu bekommen, um leben zu können.

Hierfür kommen in den meisten Fällen nur Spenderorgane in Betracht, die von Verstorbenen stammen. Ausnahme ist die Lebendspende, die in manchen Fällen, etwa bei einer Nierenspende, möglich ist.

Nicht jeder eignet sich als Organspender

Dass ein Verstorbener als Organspender infrage kommt, hängt mit vielen Kriterien zusammen, die von unterschiedlichen, hoch spezialisierten
Medizinern unabhängig voneinander begutachtet werden.

Letztlich kommt für Organspenden nur rund 1 Prozent der in Krankenhäusern Verstorbenen überhaupt in Betracht.

Vor allem aber müssen potenzielle Organspender über einen Organspende Ausweis verfügen, damit nach ihrem Tod Klarheit darüber herrscht, ob und in welchem Maße die Organe gespendet werden dürfen, damit andere, schwer kranke Menschen eine Chance auf das Leben erhalten.

Folgende Organspenden werden benötigt

Organ Gewebe
Herz Augenhornhaut
Lunge Teile der Blutgefäße
Leber Teile der Haut
Niere Knochengewebe
Darm Knorpelgewebe
Bauchspeicheldrüse Sehnen

Um hier anzusetzen und wichtige Unterstützungsarbeit zu leisten, haben unterschiedliche Banken und Kreditinstitute Initiativen gegründet, die man unterstützen kann, indem man sich an das Kreditinstitut wendet.

Bei der Sparkasse werden Helden gesucht

Jeder kann ein Held sein. Denn Leben retten bedeutet Heldentum, und ein Organspende Ausweis ist der erste Schritt, um Leben retten zu können.

Daher unterstützt die Sparkasse Chemnitz den Verein „Junge Helden“.

Die „Jungen Helden“ widmen sich dem Thema der Organspende, klären auf, informieren und rücken das lebensrettende Thema immer wieder in den Vordergrund. Die Sparkasse leistete ihren Beitrag, indem sie für jedes Like, das der Verein auf seiner Facebook-Seite erhielt, einen kleinen Betrag spendete.

Eine Spendensumme von 100.000 € war auf diese Weise möglich – je mehr Menschen mitmachten, umso besser!

Mit Kunst die Welt bewegen

Ebenfalls von der Sparkasse stammt die Idee, mit Kunstausstellungen auf das Thema Organspende aufmerksam zu machen.

Auf künstlerische Weise sorgten in Worms verschiedene Fotografen für Aufmerksamkeit, indem sie Menschen porträtierten, die persönlich vom Thema der Organspende betroffen sind.

Hierdurch wurden Hemmnisse und Vorurteile abgebaut und der ganze Komplex der Organspende in die Mitte der Gesellschaft gerückt.

Die BKK der Deutschen Bank unterstützt Organspende

Wer bei der BKK der Deutschen Bank versichert ist, hat viele Informationen über Organspende und Organspende Ausweis auf seiner Seite.

Darüber informiert die BKK der Deutschen Bank:

  • die rechtlichen Hintergründeinfo_kreis
  • die medizinischen Notwendigkeiten
  • die medizinischen Kriterien
  • das Prozedere
  • das Ausfüllen des Organspende Ausweises

und steht für Rückfragen zu diesem schwierigen Thema mit allen wichtigen Informationen bereit. Hier kann man sich darauf verlassen, umfassende Informationen zu bekommen, die von Fachleuten zu diesem Thema stammen und ausführlich, sachlich und präzise sind.

Kunstgalerie in der Volksbank

Die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück hat einige eigene Galerieräumlichkeiten, die den verschiedensten Kunstinitiativen gewidmet sind. So natürlich auch Kunstwerken, die sich mit dem Thema der Organspende auseinandersetzen.

Initiiert wurde diese Ausstellung von der Initiative Organspende Rheinland-Pfalz, zu deren Unterstützern die Volksbank zählt. Persönlichkeiten aus der örtlichen Politik ließen es sich nicht nehmen, eine solche Ausstellung zu eröffnen, die mit verschiedenen Porträts von Menschen, die von Organspende betroffen sind, auf das sensible Thema aufmerksam machte.

Ein neuer Blickwinkel dabei: Auch die Angehörigen von Organspendern fanden hier einen Platz und eine Würdigung.

Auf diese Weise wurde allen Betroffenen ein würdiger Rahmen für ihr Engagement und ihre Leistungen gegeben, gleichzeitig wurde die Chance genutzt, über die Umstände zu informieren, die es für einen Empfänger nötig machten, auf ein Spenderorgan zu warten.

ING-DiBa unterstützt Vereine

Die Aktion „DiBaDu und Dein Verein“ hat sich der Unterstützung gemeinnütziger Vereine verschrieben, so auch dem Support von Vereinen, die sich mit Organspende beschäftigen.

So ergibt sich eine Zusammenarbeit der ING-DiBa und der Interessengemeinschaft Nierenlebendspende e. V. Die Besonderheit einer Nierenspende ist, dass der Organspender hierfür nicht verstorben sein muss, sondern auch eine seiner Nieren spenden und nach diesem Eingriff normal weiterleben kann.

Diese Spendebereitschaft versucht die Interessengemeinschaft zu stärken, jedoch auch auf die Schattenseiten des Missbrauchs von Lebendspenden aufmerksam zu machen und hier gegenzusteuern.

Für eine Nierenlebendspende gelten sehr strenge Kriterien, die der Verein ebenfalls transportieren möchte, um vorbeugend gegen Missbrauch vorzugehen.

Kriterien im Überblick

  • Aufklärung über die tatsächlichen Risikenzeigefinger
  • verantwortungsvolle Auswahl der Spender unter strengsten Kriterien
  • umfassenden medizinische Betreuung der Spender
  • umfassenden Versicherungsschutz für den Spender

Die DiBa stellt Geldspenden zur Verfügung, um die sich gemeinnützige Vereine wie auch die Interessengemeinschaft Nierenlebendspende e. V. bewerben können.

Organspende im Mittelpunkt

Durch diese unterschiedlichen Herangehensweisen zeigen sich die verschiedenen Möglichkeiten, über Organspende zu informieren und dieses Thema in den Vordergrund zu rücken.

Um eine eigene Antwort auf die Frage nach einem Organspende Ausweis zu finden, ist es nötig, sich aus den verschiedenen Blickwinkeln heraus zu informieren. Genau hier liefern die verschiedenen Banken und Kreditinstitute mit ihren Initiativen eine gute Möglichkeit.